URL: www.caritas-kassel.de/aktuelles/presse/wo-gibt-es-hilfe-bei-demenz
Stand: 24.11.2014

Pressemitteilung

Wo gibt es Hilfe bei Demenz?

Berlin/Freiburg/Fulda (cif).
Demenz ist eine Volkskrankheit, und sie trifft nicht nur
alte Menschen, sondern auch Menschen mitten im Erwerbsleben. Die neue Ausgabe der Caritas-Zeitschrift „Sozialcourage“ schildert nicht nur die Probleme für die Betroffenen und ihre Familien, sie zeigt auch das Netz
der Hilfen. Ob ambulant oder stationär, professionell
oder ehrenamtlich: Caritas, Selbsthilfegruppen und
andere Wohlfahrts-verbände bieten eine breite Palette
von Beratungs- und Entlastungsangeboten für Kranke
und Angehörige. Neu sind vorwiegend ehrenamtlich geleistete und für die Betroffenen vergleichbar preiswerte Betreuungsgruppen.

Des weiteren bietet die Sozialcourage Informationen
über die Arbeit der Caritas im Bistum Fulda. Vorgestellt
werden diesmal das Migrationszentrum der Caritas
Kassel als Anlaufstelle aller im nordhessischen Raum beheimateten Ausländer und zugewanderten Deutschstämmigen sowie eine neue Senioren-
wohnanlage in Homberg (Efze).
Das neue Sozialcourage-Heft ist erhältlich beim Diözesan-Caritasverband Fulda, Wilhelmstraße 2, 36037 Fulda. Interessierte erhalten unverbindlich ein kostenloses Probeexemplar unter E-Mail .
Copyright: © Caritasverband Nordhessen-Kassel e.V.  2019