Wohnraum für Flüchtlinge

Vielfach ist es ihnen jedoch erlaubt und möglich, aus der Unterkunft auszuziehen. Hierzu wird geeigneter Wohnraum gebraucht. Unsere Wohnungssuche-Koordinatorin steht in engem Kontakt mit dem Sozialamt der Stadt Kassel, mit den großen Wohnungsgesellschaften/-genossenschaften und mit vielen kleineren Unternehmen sowie Privatpersonen, die Wohnraum an Flüchtlinge vermieten möchten.

Wenn auch Sie freien Wohnraum in der Stadt Kassel haben und diesen an Flüchtlinge vermieten möchten, dann nehmen Sie Kontakt mit Frau Haupt auf. Sie wird mit Ihnen gemeinsam klären, ob und wie Ihre freie Wohnung vermittelt werden kann. In der Regel wird zwischen Flüchtlingen und Vermieter ein Mietvertrag zu den ortsüblichen Mieten (Mietobergrenzen sind zu berücksichtigen) abgeschlossen. Das Sozialamt übernimmt Kautionen in gesetzlich zulässiger Höhe und sichert für die Dauer der Hilfegewährung eine Direktüberweisung der Miete zu.

Wenn Sie Flüchtling sind und die Beratung bzw. Vermittlung von Frau Haupt in Anspruch nehmen wollen, vereinbaren bitte telefonisch oder via E-Mail einen Termin mit ihr. Parallel steht Ihnen auch unser Bewerber- und Wohnungssuche Café zur Verfügung, welches jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr im Grünen Haus (Frankfurter Straße 209, 34134 Kassel) geöffnet ist.